1980
Der Sprengring verhindert das Öffnern v. Flaschen auf dem Heimweg
Seit den 1960er Jahren wurden die Mineralwasser- und Fruchtsaftgetränkflaschen vermehrt mit Kunststoffdeckeln verschlossen. Diese hielten aber, besonders wenn Kohlensäure im Spiel war, nicht unbedingt immer dicht. Der so genannte Sprengring verhindert (erst) seit 1980 zuverlässig, dass die Flaschen mitunter geöffnet beim Verbraucher ankommen.