1963
Joghurt wird in Deutschland in Kunststoffbechern verkauft
Bedingt durch den nach dem zweiten Weltkrieg günstigen Preis für Erdöl, verbilligte sich die Kunststoffherstellung. Damit bot sich dieser Stoff geradezu als Verpackungsmaterial an. Leicht, günstig und billig, revolutionierte Kunststoff die Lebensmittelverpackungen ab den 50er Jahren.

Quark wird seit 1959, Rama, seit 1961 und Joghurt schließlich seit 1963 in Kunststoffbechern angeboten.

Interessant auch: Ein Joghurtbecher wog 1976 rund 16 Gramm. 1996 wiegt er mit 7,5 Gramm nur noch 53% des damaligen Gewichtes.