1939
Eröffnung des ersten deutschen Selbsbedienungs-marktes für Lebensmittel
Seit den Fünfzigerjahren des 20. Jahrhunderts wandelte sich der bis dahin weit verbreitete Kolonialwarenladen immer mehr zum Lebensmittelgeschäft für Waren des täglichen Bedarfs. Bereits 1939 eröffnete Herbert Eklöh in Osnabrück mit dem gesamten damals bekannten Lebensmittelangebot das erste Selbstbedienungsgeschäft Deutschlands.

Das neue Verkaufskonzept sollte bis heute den Tante-Emma-Laden fast vollständig verdrängen.