1908
Maggis Fleischwürfel kommt für 4 Pfennig auf den Markt
Kurz nachdem Maggi 1900 den Suppenwürfel eingeführt hat, wird 1908 der "legendäre" Fleischbrühwürfel auf den Markt gebracht. Der Erfolg ist vor allem durch den Preis zu erklären: Um 1910 kostet ein Brühwürfel nach heutigem Geldwert ungefähr 15 Cent, ein Kilo Suppenfleisch war mit umgerechnet 4,50 Euro dreißigmal teurer.

Nicht zuletzt konnte die Zubereitung der Fleischbrühe natürlich auch ungleich schneller erfolgen.